Zurück zur Startseite
2013

Oktober 2013

Am 23. Oktober in der BNN entdeckt:
 
 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.
 

 

Weitere Information zum Sportabzeichen und zu den Sportabzeichen-Trainingsterminen erhalten sie hier.

 


 


Dezember 2013

Jugend trainiert für Olympia auf Bundesebene
Mit 9 teilnehmenden Mannschaften war Karlsruhe die Nr. 1 in Baden-Württemberg
 

Die Teilnehmer an den diesjährigen drei Bundesfinalveranstaltungen in Schonach und in Berlin sowie für den DFB-Cup in Bad Blankenburg kamen aus Schulen in 30 Städten und Gemeinden von Baden-Württemberg. Mit 9 teilnehmenden Mannschaften aus Karlsruhe vom Otto-Hahn Gymnasium (OHG), dem Bismarck Gymnasium und dem St. Dominikus Gymnasium war Karlsruhe mit Abstand die erfolgreichste Stadt, gefolgt von Heidelberg mit vier und Ludwigsburg, Mannheim, Stuttgart mit je drei Schulmannschaften.

Der Sportkreis Karlsruhe sieht insbesondere durch die Erfolge des OHG das gemeinsam mit dem Schul- und Sportamt der Stadt getragene Konzept zur Leistungssportförderung und das stadteigene Kooperationsmodell „Schule und Verein“ bestätigt. Nicht weniger als sieben Teams im Fußball, Tischtennis, Schwimmen und der Leichtathletik stehen zudem für die Breite der Sportförderung an dieser Schule mit Sportprofil.


Zum Vergrößern auf das Bild klicken. (Fotograf: jodo-foto Jörg Donecker)
 
Bereits zum dritten Mal war dies Anfang Oktober für den Sportdezernenten der Stadt Karlsruhe, Bürgermeister Martin Lenz, willkommener Anlass, in einer Einladung in den Bürgersaal des Rathauses diese Erfolge auch im Namen des Oberbürgermeisters zu würdigen. In diesem Jahr hatte er es sich zuvor erneut nicht nehmen lassen, für einen Tag zum Herbstfinale nach Berlin zu kommen und die besondere Atmosphäre dieses Wettbewerbs mitzunehmen.
Nahezu 100 Personen aus Schülern, Lehrern und Betreuern sowie Vertretern im Sportausschuss des Gemeinderats und aus der Schul- und Sportverwaltung boten einen beeindruckenden Rahmen und unterstrichen den hohen Stellenwert, den der Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Karlsruhe genießt. Es ist nicht selbstverständlich, öffentlich den Vertretern der Schulen für deren Unterstützung des Engagements der Jugendlichen im Sport in Verein und Schule Dank zu sagen. Aber auch den Sportvereinen, die mit den Schulen im Leistungssport zusammenarbeiten, galt der Dank des Bürgermeisters.

Ein besonderer Flair bei dieser Einladung ergibt sich aus der Vorstellung jeder Mannschaft und jeden Teilnehmers durch den betreuenden Lehrer. Für das Bismarck-Gymnasium waren dies nach den Erfolgen schon in den Vorjahren die Jungen im Rudern WK II Gig-Doppelvierer und Platz 11. Das St. Dominikus Gymnasium hatte in WK III Mädchen bei der Leichtathletik mit Platz 9 seinen ersten Erfolg in dieser Sportart. Das Otto-Hahn-Gymnasium ist schon seit vielen Jahren beim Bundesfinale vertreten. Die beste Plazierung erreichten schon im Frühjahrfinale mit dem 3. Platz die Mädchen in WK III Tischtennis. Jeweils 6. wurden im Fußball die Jungen WK IV, die Mädchen im Schwimmen WK IV und die Mädchen im WK II der Leichtathletik. Mit zwei 8. Plätzen durch die Jungen im Schwimmen WK IV und Fußball WK II sowie Platz 13 der Jungen in WK II Leichtathletik konnte das erfolgreichste Jahr im Schulsport abgeschlossen werden.

Immer wieder wurde bei der Vorstellung der Sportler auch schon ein Blick ins kommende Jahr 2014 geworfen. Ein großer Anteil wird auch dann noch in ihrer Wettkampfklasse an den Start gehen können. Noch trainieren die Jugendlichen nur für Olympia. Es wäre dem einen oder anderen zu wünschen, bei diesen Spielen eines Tages auch am Start zu sein.

 



zum Seitenanfang
Neue
Öffnungszeiten
Geschäftsstelle:
 
Mi: 14:30-16:30 Uhr
Fr: 11:00-14:00 Uhr
Sa: 9:00-11:30 Uhr
    (Sa. bitte klingeln)

 

Weitere Infos, wie Sie uns erreichen können?

Lesen Sie hier weiter.